Herzlich willkommen

auf der Internetseite der Johannes-Bayer-Grundschule Rain

 

 

Für die Zeit der Sommerferien wird in den ersten zwei Ferienwochen 27. 07. – 31.07., 03.08. – 07.08. sowie in der letzten Ferienwoche von Dienstag, 01.09. – Montag, 07.09. eine Ferienbetreuung von 8.00 bis 13.00 Uhr für alle Schüler unserer Grundschule angeboten (5€ pro Tag).
Anmeldeformular unter https://rain.de/index.php?id=0,87. Für eine Betreuung in der Zeit zwischen dem 10.08. bis 31.08. verweisen wir auf die Homepage des Bayer. Jugendrings www.bjr.de

Die Gestaltung des Unterrichts zum Schulanfang im September 2020 hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen ab. Sie werden zeitnah Anfang September informiert, nach welchem Konzept wir arbeiten.

Es sind an der Johannes-Bayer-Grundschule je nach Vorgabe des Bayer. Ministeriums für Unterricht und Kultus zum Schuljahresanfang 2020/21 folgende Konzepte möglich:

1.  Alle Kinder kehren in den Regelbetrieb zurück.

  • Aufgrund der positiven Entwicklung der Infektionszahlen gehen wir davon aus, dass wir im September zum normalen Regelbetrieb zurückkehren können.

  • Der 1. Schultag nach den Sommerferien ist Dienstag, der 8. September 2020. An diesem Dienstag und am Mittwoch, den 9. September 2020 endet der Unterricht um 11.20 Uhr. Ab Donnerstag, 10. September 2020 findet stundenplanmäßiger Unterricht (ohne Nachmittagsunterricht) statt. Der Nachmittagsunterricht beginnt am Montag, den 14. September 2020. Für die Schulanfänger endet der Unterricht am 8. September 2020 um 10.35 Uhr, am Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 11.20 Uhr.

  • Die Elternabende mit Klassenelternsprecherwahl finden für die ersten und zweiten Klassen am Dienstag, den 15. September 2020, und für die dritten und vierten Klassen am Mittwoch, den 16. September 2020 statt.

  • Der Präsenzunterricht für alle Kinder (Regelbetrieb) ist mit einer Aufhebung des Abstandsgebotes verbunden. Ansonsten gelten die Bestimmungen des schulinternen Hygieneplans vom Juli 2020. Handhygiene, Niesetikette, Mundschutz etc. bleiben weiterhin bestehen.

  • Trotz der Aufhebung der Abstandsgrenzen halten wir es für geboten, zwischen den einzelnen Klassen ein Abstandsgebot einzuhalten.

 

2. Die Schule kehrt nicht in den Regelbetrieb zurück.

Rollierendes System

  • Sollte das Abstandsgebot von 1,5 m weiterhin bestehen bleiben, muss der Unterricht im  rollierenden System (Wechsel von Präsenzunterricht-Distanzunterricht) fortgeführt werden.

  • Wichtig! Sollte das rollierende System zum Einsatz kommen müssen, werden Präsenz- und Distanzunterricht ab dem neuen Schuljahr 2020/21 im täglichen Wechsel, nicht mehr im wöchentlichen Wechsel wie im Schuljahr 2019/20 durchgeführt.

  • Der Präsenzunterricht findet von 7.55 Uhr bis 11.20 Uhr statt. Die Pausen werden zeitlich gestaffelt durchgeführt. Es gibt keinen Pausenverkauf, auch der Mensabetrieb ist eingestellt.

  • Die Schüler sind verpflichtet, die erteilten Arbeitsaufträge umzusetzen.  Schüler, die die Lernzeit zuhause nicht nutzen, können zur Einzelförderung in die Schule bzw. zu Videokonferenzen verpflichtet werden.

  • Schülerinnen und Schüler, die zuhause keinen Zugang zu einem digitalen Endgerät haben, können dieses bei der Schule ausleihen.

  • Falls die Elternabende am 15. und am 16. September nicht durchgeführt werden können, erhalten die Eltern die Informationen elektronisch.

  • Eine Notbetreuung wird eingerichtet. Es gelten die vom Kultusministerium festgelegten Bestimmungen.

  • Im Übrigen gelten die Bestimmungen des schulinternen Hygieneplans vom Juli 2020.

 

Einzelne Schüler bzw. einzelne Klassen nehmen nicht am Präsenzunterricht teil bzw. Einstellung des Unterrichtsbetriebs aufgrund einer zweiten Pandemiewelle.

  • Neue Inhalte werden beim Distanzunterricht über den Einsatz technischer Werkzeuge vermittelt.

  • Arbeitsergebnisse aus dem Distanzunterricht melden die Schüler zeitnah zurück.

  • Die Schüler sind verpflichtet, die erteilten Arbeitsaufträge umzusetzen.  Schüler, die die Lernzeit zuhause nicht nutzen, können zu Videokonferenzen verpflichtet werden.

  • Schülerinnen und Schüler, die zuhause keinen Zugang zu einem digitalen Endgerät haben, können dieses bei der Schule ausleihen.

  • Eine Notbetreuung wird eingerichtet. Es gelten die vom Kultusministerium festgelegten Bestimmungen.

  • Falls die Elternabende am 15. und am 16. September nicht durchgeführt werden können, erhalten die Eltern die Informationen elektronisch.

Die Eltern erhalten Informationen über den Elternbeirat, über die Klassenlehrkraft, über die Homepage der Schule (http://www.grundschule-rain.de/gsrain/) und über die Seite des Kultusministeriums https://www.km.bayern.de/eltern.html ).

 

   
 

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind.