Besondere Fördermaßnahmen für Schüler mit Migrationshintergrund

 

   

 

Defizitäre Kenntnisse der deutschen Sprache führen bei Kindern mit Migrationshintergrund nicht selten zu geringem Schulerfolg. Deshalb ist eine gezielte Sprachförderung schon vor Eintritt in die Grundschule notwendig.

Zur Förderung der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund bietet unsere Grundschule in Zusammenarbeit mit den Kindergärten Vorkurse für künftige Erstklässler an.

Hauptziel dieser Förderung ist der schnelle und gründliche Erwerb der deutschen Sprache als Basis für einen guten Start an der Grundschule.

Unsere künftigen Erstklässler erhalten als Vorschulkinder 120 Stunden Sprachunterricht, der von einer hierfür besonders qualifizierten Förderlehrerin gehalten wird.

Bei weiterem Bedarf schließen sich in der Grundschulzeit ergänzende schulische Fördermaßnahmen an, wie z.B. ein Deutschförderkurs. Deutschförderkurse an der Grundschule im Umfang von einer bis vier Wochenstunden finden zusätzlich zu reguliären Deutschunterricht statt.